Frauenhaus

Das Frauenhaus bietet Frauen und ihren Kindern, die von körperlicher und/oder seelischer Gewalt in engen sozialen Beziehungen betroffen sind, eine vorübergehende geschützte Wohnmöglichkeit und fachliche Unterstützung.

Leben im Frauenhaus

Das Frauenhaus Bad Kreuznach verfügt über zwei separate Wohnungen mit drei bzw. vier Zimmern. Jede Frau hat für sich und ihre Kinder ein eigenes Zimmer. Küche und Bad teilen sich die Bewohnerinnen einer Etage.

Wohnzimmer, Kinderzimmer und Außengelände stehen gemeinschaftlich zur Verfügung.

Die Frauen sind selbst verantwortlich für die Beaufsichtigung ihrer Kinder und hre Haushaltsführung.

Jede Bewohnerin hat eine Mitarbeiterin als feste Ansprechpartnerin, es finden regelmäßige Beratungsgespräche statt.

Wöchentlich findet ein gemeinsames Frühstück, eine Hausversammlung und eine Fahrt zu einem Supermarkt statt.

Wir unterstützen Sie und Ihre Kinder:

  • wir klären Ihre Gefährdungslage und erarbeiten gemeinsam ein Sicherheitskonzept für Sie.
  • bei der Aufnahme und im weiteren Verlauf haben wir ein offenes Ohr für Ihre Geschichte,
  • wir helfen Ihnen, ihre finanzielle Situation zu klären,
  • wir informieren Sie über die gesetzlichen Möglichkeiten,
  • wir vermitteln bei Bedarf zu anderen Fachstellen,
  • wir unterstützen Sie bei der Sicherung ihres Aufenthaltsstatus und vermitteln in Sprachkurse,
  • wir erarbeiten mit Ihnen eine Zukunftsperspektive,
  • wir unterstützen Sie bei Ihrem Übergang in eine neue Wohnung und begleiten ihren Neuanfang.

Damit Sie bei uns sicher sind, gelten folgende Regeln:

Die Adresse des Frauenhauses darf nicht weiter gegeben werden.

Im Haus dürfen Sie und Ihre Kinder keinen Besuch empfangen oder sich in der Nähe des Hauses verabreden. Sie können aber Verwandte/Bekannte/Freunde jederzeit besuchen.